Hainbundschule Göttingen

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Zirkusprojekt

"Vorhang auf - Manage frei"

 

 SAM 2157

hieß es am Donnerstag- und Freitagabend für die Schüler und Schülerinnen der Hainbundschule und der Schule am Tannenberg. Der Circus Bellissimo gastierte auf der Wiese hinter der Turnhalle und lud die Kinder in die bunte Zirkuswelt ein. Mit viel Geschick und hervorragender Organisation führten das Zirkusdirektorenpaar Marcello und Sylvia die Kinder in ihre Zirkusnummern ein. In der Woche übten die Kinder mit Feuereifer und viel Freude ihre Rollen und glänzten dann in einer sensationellen Vorstellung auf dem Seil, bei schwierigen Kunststücken am Boden oder am Trapez, wurden am Luftring hochgezogen, sorgten für Spannung mit der magischen Kiste, versetzten das Publikum als Fakire oder Bauchtänzerinnen in den Orient, sorgten als Clowns für Lacher oder begeisterten als "Bunte Truppe" beim Tellerdrehen oder Jonglieren.

Auf jeden Fall hatten alle viel Spaß und werden sich noch lange an dieses einmalige Erlebnis erinnern.

Unser besonderer Dank gilt dem Förderverein FIVE, der dieses Projekt mit seiner finanziellen Unterstützung möglich gemacht hatte und zusätzlich durch den Bratwurstverkauf unterstützte.

 

 SAM 2170

...und das sagen die Kinder...

 

Zirkus Bellissimo

Der Zirkus Bellissimo war sehr schön und es hat allen sehr viel Spaß gemacht. Die dritten und vierten Klassen haben beim Aufbau geholfen und die ersten und zweiten Klassen haben Eintrittskarten und Plakate gemalt. Der Auftritt mit Ansagen, Bodenturnen, Zauberkiste, Hula-Hoop, Clowns, Fakiren, Bauchtänzerinnen, der Zirkusdirketor als Feuerschlucker, Seiltänzerinnen, der bunten Truppe mit Jongleuren und Tellerdrehern, Trapezkünstlern und Artisten im Luftring hat allen Zuschauern gefallen. Die Zirkusfamilie war nett und das Üben mit ihnen war lustig und schön. Ich finde schade, dass das Proben vorbei ist. Es gab eine Vorstellung für die Kindergärten und anderen Schulen und zwei Vorführungen am Donnerstag und Freitag für unsere Eltern und Familien. Manche Kinder spielen zuhause weiter Zirkus, damit der Zirkus nicht zu Ende ist.V

von Lina Ermert, Klasse 4b

aus der Klasse 4a

Der Zirkus 

In der Woche vom 24.10.2016 bis 28.10.2016 war in der Hainbundschule der Zirkus Bellissimo. Die Kinder der Schule haben außerordentliche und witzige Kunststücke vorgeführt, bei denen alle Klassen mitgemacht haben. Aus den Koop-Klassen der Schule am Tannenberg haben viele Kinder mitgemacht. Vom Bodenturnen bis in die Luft haben sich die Artisten gewagt. Auch die Tellerdreher haben mit leuchtenden Tellern und Schwarzlicht viele starke Leistungen gezeigt. Clowns haben alle Leute zum Lachen gebracht. Am Drahtseil haben die bemerkenswerten Seiltänzerinnen mit leichten Schritten viel Aufmerksamkeit erworben. Das war eines der schönsten Erlebnisse der Schule.

Felix  

 

Letzte Woche war der Zirkus an unserer Schule. Am Montag haben wir das Zelt aufgebaut und eingeräumt. Die Rollen haben wir am Dienstag gekriegt: Marcello, der Zirkusdirektor, hat uns in Gruppen eingeteilt. Es gab Akrobaten, Trapezkünstler, Seiltänzer, Clowns, Fakire, Bauchtänzerinnen, Luftringkünstlerinnen und Jongleure. Marcello, seine Frau Silvia und ihr Sohn André haben mit uns geübt.

Ich war zusammen mit Clara, Paula, Juliana und Jonna Luftringkünstlerin. Wir haben immer mit Silvia geprobt.

Am Freitag war es dann so weit. In der Schulzeit gab es eine Vorstellung für Kindergärten und andere Schulen. Meine kleine Schwester Beeke ist auch gekommen. Ihre Gruppe saß ganz vorne in der ersten Reihe.

Vor der Vorstellung haben wir mit dem kleineren Zirkussohn Torben Erinnerungsfotos gemacht. Als wir mit den Fotos fertig waren, ging die Vorstellung los. Meine Gruppe war als letzte dran.

Nach der Vorstellung gab es noch kurz Unterricht. Nach der Schule gab es eine weitere Vorstellung für unsere Familien.

Diese Woche werde ich nie vergessen.

Dörthe  

 

 

Gestern war ein Zirkus hier. Er hatte eine Vorstellung mit lauter Kindern gemacht!

Es gab Clowns, Seiltänzerinnen, Trapez, Luftring und, und, und….

Auf jeden Fall war die Vorstellung ein echter Knüller, es hätte sich sicher gelohnt reinzugehen! Gut war vor allen Dingen der Luftring, weil jedes Kunststück so super gut aussah.

Alle wurden bestaunt. Noch mal hin gehen!

Peter 

 

Die ganze Woche vom 24. Bis 29. Oktober besuchte der Zirkus Bellissimo die Hainbundschule in Weende.

Am Montag wurde das Zelt aufgebaut. Am Dienstag wurden erstmal die Gruppen eingeteilt. Mittwoch und Donnerstag wurde geübt. Freitag morgen rückte der Höhepunkt der Woche immer näher.

Die erste Vorstellung war für die Kindergärten der Umgebung.

Um 16.00 Uhr trafen sich alle Kinder vor dem C-Trakt. Sie wurden geschminkt, kostümiert und schließlich zur zweiten und letzten Vorstellung geschickt.

Es dudelte etwas Musik, dann ging es los. Die Bodenturner, die die erste Gruppe bildeten, waren eine Attraktion! Danach kam die Zauberkiste dran. Keine Ahnung, wie Till es schaffte nicht zerstochen zu werden! Die Clowns waren eine sehr witzige Putzkolonne. Nach einer einmaligen Fakirshow waren 15 Minuten Pause.

Dann kamen die Drahtseilartisten und Jongleure mit einer Lichtshow. Noch einmal traten die Clowns auf. Sie beleidigten den Zirkusdirektor auf witzige Weise. Dann kamen Trapez und Luftring.

Finale hieß es dann! –Schon vorbei - . Schade!

Es war eine sehr schöne Vorstellung!

Anna 

 

Der Zirkus Bellissimo war bei der Hainbundschule, und da hatten die Kinder mitgemacht. Es gab verschiedene Gruppen, einmal die Bodenturner, die Zauberkiste, die Clowns, die Fakire, die Jongleure, das Trapez, der Luftring und die leuchtenden Hoola-Hoop-Reifentänzer. Diese gab es in der A-Gruppe nicht, das war für Silvia nicht so schön. Die B-Gruppe hatten alle Gruppen.

Die Zirkusfamilie waren zwei Kinder und zwei Erwachsene. Die Kinder hießen André (15) und Jorden (11), der Vater hieß Marcello und die Mutter hieß Silvia.

Vor vier Jahren hatten sie noch Tiere.

Die Aufführung von der B-Gruppe hatten sie am Donnerstag, den 27.10.16 und die A-Gruppe hatte die Aufführung am Freitag, den 28.10.16. Sie hatten auch für die Kindergärten aufgeführt, da waren 200 Kindergartenkinder da.

Manege frei und Vorhang auf wünscht Ihnen Ihr Zirkus Bellissimo!

Maya 

 

Letzte Woche war der Zirkus Bellissimo bei uns. Die Kinder von der Hainbundschule waren die Artisten. Es gab Seiltänzerinnen, Clowns, Trapezkünstler und vieles mehr. Zwischendurch gab es eine Pause, es gab Popcorn, Getränke und Süßigkeiten.

Nach der Pause ging es weiter. Ich war bei den Tellerdrehern.

Das war eine tolle Vorstellung.

Jasmin 

 

In der Woche vom 24.10. bis 28.10. war der Zirkus Bellissimo auf der Wiese hinter der Hainbundschule.

Die Schüler der Hainbund- und Tannenbergschule übten hier mit der traditionellen Zirkusfamilie 5 Tage lang zwei Stunden täglich.

Es gab Nummern wie: Seiltanz, Fakire, Clowns, Trapez, Zauberkiste, Bunte Gruppe und Luftring.

Eine Vorstellung dauerte zwei Stunden. Es gab drei Vorstellungen, die erste war am 27.10. um 16 bis 18 Uhr, die zweite war für Kindergärten und Schulen am Freitag ab 10 Uhr, die dritte war ab 17 Uhr.

Lutz

  

Am Montag, dem 24. Oktober, ging es los, der Zirkus Bellissimo war angereist. Jeden Tag probten wir zwei Stunden lang. Es war anstrengend, aber auch großartig, nicht nur, weil es Spaß machte am Trapez zu turnen und mit Tüchern zu jonglieren.

Die erste Vorführung (Generalprobe) war für die Kindergärten und danach für alle.

Sogar der Direktor Marcello hat Feuer gespieen.

Gunnar 

 

Vor einer Woche war der Zirkus Bellissimo da. Wir haben sehr viel erlebt. Am Montag haben wir geholfen das Zelt aufzubauen. Am Dienstag haben wir unsere Gruppen bekommen. Am Mittwoch haben wir unsere Nummern geübt und auswendig gelernt.

Dann am Donnerstag war die Generalprobe.

Als wir ins Zelt gehen wollten war Stromausfall. Doch dann ging der Strom wieder an und wir konnten endlich Generalprobe machen. Am Freitag war dann die Vorführung. Alles ging wie geplant.

Am Ende haben die Eltern noch geholfen das Zelt wieder abzubauen.

Clara

 

Der Zirkus Bellissimo war bei uns. Wir Kinder haben viele Tage geübt für eine Vorstellung. Wir haben vom Montag, den 24.10. bis zum Freitag, den 28.10. geübt. Es war viel Arbeit. Dann gab es noch viele verschiedene Attraktionen wie die Bodenturner, den Luftring oder die Clowns mit ihren Späßchen. Es gab aber natürlich noch viel mehr. Es gab auch Jongleure, die haben mit Tüchern jongliert oder die Tellerdreher. Die haben Teller auf einem dünnen Stab gedreht.

Als wir alle sicher mit unseren Attraktionen umgehen konnten, gab es natürlich auch eine Vorstellung. Am Ende im Finale sind alle Artisten noch einmal reingekommen.

Jonna 

 

Letzte Woche war der Zirkus Bellissimo bei uns. Am ersten Tag haben wir beim Aufbauen geholfen, am zweiten Tag haben wir schon geprobt. Am dritten und vierten Tag haben wir auch geprobt.

Am Freitag hatten wir zwei Vorstellungen, die erste war für die Kindergärten, die zweite war für die Anderen.

Bei den Aufführungen kamen als erstes die Bodenturner, dann die Zauberkiste, die Putzkolonne, die Bauchtänzerinnen mit den Fakiren, dann war eine Pause. Die Pause ging 15 Minuten lang, dann kamen die Seiltänzerinnen, dann die Jongleure, dann kamen noch mal die Clowns, das Trapez, der Luftring, da trauten sich Artisten dran und zum Schluss das Finale.

Anja 

 

Der Zirkus Bellissimo war bei uns. Ich war im Luftring. Der Luftring war sehr toll. Der Luftring war oben in der Luft.

Manche waren auch Fakir oder Seiltänzerinnen. Es war spannend, sogar sehr.

Der Zirkus war vom 24. bis zum 28. Oktober hier. Silvia, Marcello, André und Jorden waren eine Familie, die den Zirkus besaßen.

Wir haben alle auf- und wieder abgebaut. Die ganze Schule hat mitgemacht.

Juliana  

 

Zirkus Bellissimo war an unserer Schule. Wir konnten Kunststücke üben, Trapez, Zauberkiste, Bodenturnen und so weiter.

Bei der Vorführung war jeder sehr doll aufgeregt.

Am 24.10.16 haben wir aufgebaut und am 25. bis 28.10.16 geübt.

Es gab auch einen Feuerschlucker. Der Zirkusdirektor war sehr nett, er hieß Marcello. Die beiden Söhne hießen André und Jorden, sie waren auch sehr nett.

Das Zirkusprojekt hat allen viel Spaß gemacht.

Jonas

  

Der Zirkus Bellissimo war an der Hainbundschule vom 24.10.16 bis 28.10.16. Das war einfach der beste Zirkus der Zeiten.

Da waren Bodenturner, Clowns, Trapezkünstler, Fakire, Haremsdamen, Tellerdreher, Jongleure, Feuerschlucker, Luftringkünstlerinnen und Seiltänzerinnen auf dem berühmten Drahtseil, das war fabelhaft.

Wir sehen uns wieder wenn es heißt: Vorhang auf, Manege frei, hier im Zirkus Bellissimo!

Leon  

 

Hallo, willkommen bei dem Zirkus Bellissimo. Die Kinder aus der Hainbundschule stellen den Zirkus Bellissimo dar. Der Zirkus findet am 27.10.16 statt.

Kommt vorbei! Alles gratis, aber ohne Tiere.

Muhamed

  

Der Zirkus war bei uns und wir alle aus der Schule Klasse 1 bis 4 durften auftreten. Montag, den 24. Oktober mussten wir da auftreten.

Am besten fand ich mit den Fakiren, cool.

Ich glaube, dass alle das schön fanden.

Mevlüt